Überblick     Programm      Referenten      Tagungsort    Anmeldung

 

Workshops, Vorträge, Diskussion...

Mit der Kombination aus Fachvorträgen, Diskussion und Schreib-Workshops bieten Ihnen die Deutschen Schreibtage ein vielseitiges Programm. Während die Vorträge übergreifendes Autorenwissen vermitteln, arbeiten Sie in den Workshops eng an Texten, vertiefen Ihr Schreibhandwerk und setzen das Gelernte in kurzen Schreibübungen um.

Ihr individuelles Programm
Das Besondere der Deutschen Schreibtage ist, dass Sie sich Ihr Programm individuell zusammenstellen können. Es werden zwei Workshop-Blöcke angeboten  (siehe unten), aus denen Sie jeweils ein Thema wählen. Ihre Wunsch-Themen wählen Sie bitte auf dem Anmeldeformular aus. 

Das Programm im Überblick:

(hier komplett als PDF)

  Samstag, 6. Mai 2017    
ab 8:30 Registrierung    
9:00 Grußwort – Dr. Kirsten Huter, Pädagogische Leiterin der Schule des Schreibens    
9:15 Keynote & Diskussion – Christian Eisert,
Autor von „Viele Ziegen und kein Peter“
   
10:15 Kaffeepause    
10:30 Workshop-Block I:(wahlweise)    
  • Humorvoll schreiben - Profi-Tricks für pointierte Texte. Referent: Christian Eisert    
  • Textarbeit (genreübergreifend. Referentin: Regine Kölpin    
  • Kreativitätstechniken. Referentin: ÄNDERUNG: Tanja Steinlechner    
  • Mit Sprache und Stil jonglieren. Referentin: Sabine Korsukéwitz    
  • Schreibwerkstatt für Krimi und Thriller. Referentin: Kathrin Lange    
12:30 Mittagessen    
13:30 Fortsetzung des Workshop-Blocks I    
15:30 Kaffeepause    
16:00 Vorträge    
  Michael Meisheit: Buchvermarktung für Self-Publishing-Autoren    
  Wolfgang Hörner: Buchvermarktung im Verlag    
17:00 Expertenrunde: Autoren zwischen Kreativität und Buchmarkt Mit Christian Eisert, Kathrin Lange, Micheal Meisheit und Wolfgang Hörner. Moderation: Sabine Korsukéwitz (ca. 18:00 Uhr Ende der Podiumsdiskussion)    
19:30 Abendveranstaltung Dampferfahrt auf dem Wannsee mit Abendessen. Ende ca. 22:00 Uhr    

  Sonntag, 7. Mai 2017    
9:30 Impuls-Vortrag Ulrike Scheuermann: "Schreibblockaden überwinden, im Flow bleiben"    
11:00 Workshop-Block II: Wahlweise:    
  • Plotten (2 Gruppen): Referentinnen: Cornelia Adomeit und Sabine Korsukéwitz    
  • Figurenentwicklung. Referentin: Regine Kölpin    
  • Dialoge. Referentin: Karla Schmidt    
  • Erzählperspektive. Referentin: Kathrin Lange    
13:00 Mittagessen    
14:00 Fortsetzung des Workshop-Blocks II:    
16:00 Kaffeepause    
16:30 Ende der Tagung    

Informationen zu den Workshops

In den Workshops vertiefen Sie Ihre Schreibkenntnisse, Sie arbeiten mit Texten und setzen in kurzen Schreibübungen das neue Wissen gleich praktisch um. Jeder Workshop hat ca. 20 Teilnehmer und dauert insgesamt 4 Stunden.

In jedem Block werden 5 Workshops parallel angeboten. Wählen Sie bitte Ihren jeweils gewünschten Workshop auf dem Anmeldeformular aus.


Workshop-Block I

Humorvoll schreiben - Profi -Tricks für pointierte Texte
Humor sorgt nicht nur für lachende Leser, sondern in spannenden oder dramatischen Texten für Entlastung, und macht Faktenreichtum lesbarer. Dieser Workshop vermittelt, wie Schreibende Humor richtig einsetzen, mit welchen  Mitteln Texte humorvoller werden und wie man Gags schreibt.
Referent: Christian Eisert


Textarbeit (genreübergreifend)
Die Teilnehmer üben anhand von mitgebrachten Textbeispielen die Methodik  von Figurenentwicklung und Textkonzeption sowie den Einsatz von Spannungselementen. Die Textbeispiele sollten vier aussagekräftige Seiten und eine kurze Einführung nicht überschreiten. Liegen zu viele Texte vor,  entscheidet das Los.
Referentin: Regine Kölpin

Kreativitätstechniken
In diesem Workshop üben Sie, gezielt innere Bilder hervorzurufen und kreativen Impulsen zu folgen. Sie werden auf überraschende Ideen stoßen und Ihre  ureigene literarische Stimme besser kennenlernen. Wir arbeiten mit  Werkzeugen, die Ihnen neue Inspiration geben und Schreibknoten lösen. Referentin: Karla Schmidt

Mit Sprache und Stil jonglieren
Sprach- und Stilregeln gibt es viele. Was davon zu Ihnen passt, hängt davon  ab, wer Sie sind und was Sie schreiben wollen. Welche Regeln es gibt, wann  man sie bricht und wie man seinen Wortschatz erweitert, daran arbeiten wir in diesem Workshop. Die einzige Regel, die immer gilt, frei nach Konfuzius: Worte  müssen das vermitteln, was gemeint ist.
Referentin: Sabine Korsukéwitz

Schreibwerkstatt für Krimi und Thriller
Was macht eine gelungene Krimi- oder Thriller-Szene aus? Wie schafft man es, Spannung aufzubauen und über den ganzen Roman hinweg zu halten? In  diesem Workshop wollen wir anhand von Teilnehmertexten Antworten auf diese Fragen finden.
Referentin: Kathrin Lange


 

Workshop-Block II

Plotten (2 Gruppen)
In einem Roman laufen viele Handlungsstränge zusammen. Wie können Sie gewährleisten, dass der Aufbau sinnvoll ist, Spannung erzeugt und nachvollziehbar bleibt? In diesem Workshop lernen Sie, aus der Fülle Ihrer  Ideen ein großes Ganzes – einen funktionierenden Plot – zusammenzubauen. Referentinnen: Gruppe 1: Cornelia Adomeit, Gruppe 2: Sabine Korsukéwitz

Figurenentwicklung
Zu einem spannenden Text gehören gut entwickelte Figuren. Wie erschaffe ich  vielschichtige und interessante Charaktere, bei denen der Leser mit fi ebert? Was ist zu berücksichtigen? Und wie wirkt sich eine gute Figurenentwicklung positiv auf den Plot und den Spannungsbogen aus?
Referentin: Regine Kölpin

Dialoge
Von allem, was in einer Geschichte vorgeht, müssen Sie erzählen. Dialoge  jedoch sind ein unmittelbarer Lebensausdruck Ihrer Figuren und bringen Leben in den Text. Sie treiben die Handlung voran, spitzen Konflikte zu, informieren  und zeigen, was Ihre Figuren wirklich denken und fühlen, selbst wenn sie es  nicht sagen wollen. In diesem Workshop üben Sie, das Beste aus Dialogen zu machen.
Referentin: Karla Schmidt

Erzählperspektive
Auktorial oder personal? Ich- oder Er-Erzähler? Die Entscheidung darüber kann eine Geschichte stark beeinfl ussen. Was aber sind die Stärken und Schwächen der einzelnen Erzählperspektiven? Und wie nutzt man sie für das eigene  Manuskript möglichst sinnvoll? Anhand von Teilnehmertexten wollen wir uns  dem komplexen Thema nähern.
Referentin: Kathrin Lange