Experten und Autoren geben Einblicke in den Literaturbetrieb

Auf dieser Seite stellen wir Ihnen Autoren und Experten des Literaturbetriebs vor. In Gesprächen mit der Schule des Schreibens erzählen sie vom Schreiben, von Erfolgen und Misserfolgen und was das Leben mit Literatur ausmacht. 


Vortrag Ulrike Scheuermann: Schreibblocken überwinden – im Flow bleiben

Ulrike Scheuermann ©Die Hoffotografen

Wie kann man mit Schaffensfreude schreiben? Wozu ist der innere Leserkontakt wichtig? Wie viel Perfektionismus ist beim Schreiben gut? Antworten und viele Tipps zu diesen wichtigen Fragen für AutorInnen gab Ulrike bei ihrem Vortrag auf den "Deutschen Schreibtagen 2017" in Berlin. Foto © Die Hoffotografen

Vortrag Ulrike Scheuermann - Stimmen aus dem Publikum

Fantastisch,  mitnehmend und persönlich motivierend – das waren die begeisterten Stimmen aus dem Publikum zum Vortrag „Schreibblockaden überwinden – im Flow bleiben“ von Ulrike Scheuermann auf den "Deutschen Schreibtagen 2017" in Berlin.


Handwerk oder Idee – was ist wichtig für gute Texte? Keynote Christian Eisert zu den Deutschen Schreibtagen 2017

Mit der Frage „Handwerk oder Idee – was ist wichtig für gute Texte?“ eröffnete Bestseller-Autor und Comedy-Coach Christian Eisert die „Deutschen Schreibtage 2017“ in Berlin. In seiner unterhaltsamen Keynote zeigt er, worauf es beim Schreiben ankommt, und dass nicht jede Idee einen Bestseller sein muss.


Ulrike Scheuermann, Psychologin und Schreibcoach, im Interview

Ulrike Scheuermann gibt Tipps, wie man die Motivation beim Schreiben aufrecht erhält. Regelmäßiges, tägliches Schreiben ist dabei eine wichtige Unterstützung, im Flow zu bleiben. Foto © Die Hoffotografen


Tina Voß - Absolventin und Autorin zwischen Chicklit und Krimi

Tina Voß ist Unternehmerin, Autorin und Absolventin der Schule des Schreibens. Sie hat zwei Frauenromane geschrieben, in denen Mops Bernd eine wichtige Rolle spielt. In ihrem Thriller „Weggeworfen“ ermittelt Journalistin Liv Mika in einem Fall von Zwangsprostitution.

Was das Schreiben für sie bedeutet und wie die Schule des Schreibens sie bei ihren Buchprojekten unterstützt hat, erzählt sie in unserem Interview.

 

 


Regine Kölpin - erfolgreiche Absolventin der Schule des Schreibens

Eine Großfamilie, ein normaler Beruf und der Traum von der Schriftstellerei – unsere Absolventin Regine Kölpin hat ihn sich erfüllt. Im Interview erzählt sie von ihrem Weg zur erfolgreichen Autorin historischer Romane und Kinderbücher.


Mathias Kopetzki - Autor und Schauspieler

Leben zwischen Schauspiel und Schreiben – Mathias Kopetzki hat sich seinen Lebenstraum verwirklicht. Was beide Künste gemeinsam haben, und wo man mehr über sich selbst preisgibt oder eher eine Maske trägt, erzählt er im Interview mit der Schule des Schreibens. Mathias Kopetzki ist Absolvent der Schule des Schreibens und hat zwei Bücher geschrieben.


Matthias Matting - Deutschlands Selfpublishing-Experte

Matthias Matting ist Autor zahlreicher Ratgeber, Sachbücher und Romane und zudem Experte für Self-Publishing und E-Books. Sein Lieblingsprojekt ist die selfpublisherbibel.de, die er vor einigen Jahren gegründet hat – das Onlineportal für alle Self-Publishing-Autoren.


Bestseller-Autorin Nina George

Bestsellerautorin Nina George im Interview mit der Schule des Schreibens über ihren plötzlichen Erfolg nach 20 Jahren Schreiben, über Berühmtheit, über ihre schriftstellerische Arbeit und ihre weiteren Pläne.


Interview mit Aveleen Avide - Absolventin der Schule des Schreibens und erfolgreiche Autorin

Interview mit Aveleen Avide, Absolventin der Schule des Schreibens. Ihr Ziel war es, mit dem Schreiben auch Geld zu verdienen. Heute veröffentlicht sie erfolgreich erotische Kurzgeschichten-Bände bei rororo.


Was ist Schreiben? - Keynote von Nina George auf den Deutschen Schreibtagen 2014

Im Herbst 2014 hat die Schule des Schreibens den Schreibkongress die "Deutschen Schreibtage" veranstaltet. Der Kongress eröffnete Bestseller-Autorin Nina George mit einer mitreißenden, inspirierenden Keynote. Ein Muss für alle, die gern schreiben!


Dr. Andreas Liebert - ist das Romanschreiben erlernbar?

Dr. Andreas Liebert ist Romanautor und Studienleiter der Roman-Werkstatt bei der Schule des Schreibens. Im Interview spricht er darüber, inwieweit das Schreiben eines Romans erlernbar ist und welche Rolle handwerkliche Fähigkeiten dabei spielen.


Schreiben ist eine Geisteskrankheit. Unheilbar!

James N. Frey
James N. Frey

Anlässlich der Deutschen Schreibtage 2011 war der berühmten Creative-Writing-Coach James N. Frey, Autor des Standardwerks „Wie man einen verdammt guten Roman schreibt“, in Berlin. Hier spricht er im Exklusiv-Interview mit der Schule des Schreibens über deutsche und amerikanische angehende Autoren, über seine Buchprojekte und über den Geisteszustand des typischen Schriftstellers.

Das Interview ist auf Englisch (deutsche Untertitel verfügbar), eine schriftliche deutsche Übersetzung können Sie unter diesem Link aufrufen.