Biografisches Schreiben

Aus der Biografie schöpfen – das eigenen Leben als Material

Auf dem Büchermarkt finden Sie eine große Bandbreite biografischer Geschichten: Biografien von schillernden Persönlichkeiten, Politikern und Prominenten, Lebenserinnerungen der Kriegsgeneration, und immer mehr auch Lebenserfahrungen, die besonders unsere Gegenwart betreffen. Dieser Boom ist auch auf die zunehmende Globalisierung zurückzuführen, denn immer mehr Menschen erleben fremde Kulturen durch ihren Beruf oder private Reisen hautnah oder stammen aus einer fremden Kultur. Aber auch eine größer werdende Offenheit gegenüber Menschen, die ein besonderes persönliches Schicksal erlitten haben, hat zu einem Zuwachs in diesem Genre geführt.

Eigene Erlebnisse und Erfahrungen im Buch verarbeiten

Wenn Sie Ihre eigene Biografie als Material für eine Geschichte, ein Buch nutzen möchten, stehen Ihnen viele Wege offen. Sie können sie zum Beispiel in Form eines Romanes veröffentlichen. Viele Autoren schreiben Romane deshalb, um gerade eigene Erfahrungen und Erlebnisse durch das Niederschreiben zu verarbeiten. Einige Erfahrungen sind aber vielleicht so einschneidend, so verändernd und möglicherweise auch so nützlich für andere Menschen, dass sie sie in Form eines Erfahrungsbuches oder einer Autobiografie verfassen.

Ihr Fernlehrgang auf einen Blick

Lehrgangsbeginn:

Sie können jederzeit mit Ihrem Lehrgang beginnen.

Lehrgangsdauer:

8 Monate. Eine kostenlose Studienzeitverlängerung um bis zu 6 Monate ist möglich.

Lehrmaterial:

8 Lehrhefte, 2 Arbeitshefte zur Stilkunde (alle gedruckt plus online verfügbar), Stilwörterbuch, ein Studienratgeber und Online-Zugang zum Autoren-Campus. Während Ihres gesamten Fernstudiums steht Ihnen Ihr Studienleiter zur Seite, der Ihre Einsendeaufgaben korrigiert und begutachtet.

Einsendeaufgaben:

In jedem Lehrheft finden Sie eine Einsendeaufgabe, die Sie an Ihren Studienleiter zur Begutachtung einschicken können. Ihr Studienleiter gibt Ihnen eine ausführliche Rückmeldung zu den Stärken und Schwächen Ihres eingereichten Textes.

Lektoratsdienst:

Sie können unseren kostenlosen Lektoratsdienst nach 6 Monaten Studienzeit in Anspruch nehmen.

Studiengebühr:

Die aktuellen Studiengebühren für den Lehrgang finden Sie hier: Preise, Schreibtipps & Downloads.

Zulassung:

Der Lehrgang "Biografisches Schreiben" ist von der Staatlichen Zentralstelle für Fernunterricht geprüft und unter der Nummer 7248712 zugelassen.

Lehrgangstest:

2 Wochen kostenlos

Abschluss:

Nach erfolgreichem Abschluss des Lehrgangs erhalten Sie ein Zeugnis der Schule des Schreibens.

Dieser Fernlehrgang ist für Sie richtig, wenn:

  • Sie Ihre Erfahrungen und Lebenserinnerungen für andere interessant und unterhaltsam zu Papier bringen wollen.
  • Sie Erfahrungen, Erlebnisse und Ereignisse aus Ihrem Leben verarbeiten und bewältigen möchten.
  • Sie Personen und Persönlichkeiten interessieren und Sie biografisches Material literarisch aufbereiten wollen.

Das erwartet Sie in Ihrem Fernstudium

Sie selbst sind die Hauptfigur

Der Lehrgang „Biografisches Schreiben“ führt Sie in die besonderen Techniken des biografischen Schreibens ein. Gerade wenn Sie als Autor Ihr Leben und Ihre Erfahrungen beschreiben, benötigen Sie eine gelungene Strukturierung und Erzählweise für Ihre Geschichte. In dieser Geschichte sind Sie zudem selbst Ihr Held, Ihr Protagonist.

Sie müssen also sich selbst erst einmal als Figur genau beschreiben, Ihren Charakter herausbilden, sich differenziert wahrnehmen und darstellen. Sie müssen zudem überlegen, wie Sie Ihre Geschichte dramaturgisch aufbauen. Erzählen Sie sie streng chronologisch, oder arbeiten Sie mit Zeitsprüngen und Rückblenden? Diese Techniken und Tricks lernen Sie im Lehrgang „Biografisches Schreiben“.

Formen biografischen Schreibens: Themenfindung – Aktivierung von Erinnerungen – Autobiografien – Biografien – Starbiografien – Memoirs. Persönlichkeitsrechte: Grundkenntnisse Persönlichkeitsrecht und Zitatrecht. Einstieg: Thema präzisieren – Perspektivwechsel und Tempovariation – Spannung aufbauen – klare Sprache - Recherche – Ahnen- und Familienforschung – Strukturieren. Vater, Mutter, Kind: Suchbild: Vater – Suchbild: Mutter – Aufarbeitung von Kindheitserinnerungen – Publizieren von Familiengeheimnissen. Selbsterfahrung: Brauchbarkeit von Erfahrungen einschätzen – Selbsterfahrung und Selbstvertrauen- Migrationsbiografien – Krankheitserfahrungen – Gefangenenliteratur – Was man aus erfundenen Biografien lernen kann. Das Herz waschen: Rechtfertigungen, Bekenntnisse und Beichten – Vermeidung des Wilkomirski-Syndroms – Auseinandersetzung mit der Lingua Tertii Imperii. Sonderformen: Reisebericht – Blog – Adelsbiografien – Testamentbeigabe. Die Veröffentlichung: Suche nach einem Agenten, Verlag oder Lektor – Print on Demand – E-Pubs und andere Möglichkeiten der Veröffentlichung. 
Aktualisierungen vorbehalten.

Weiter informieren

Weiter informieren

Bestellen Sie jetzt unser Gratis-Infopaket.

Jetzt Infos anfordern
Weiter informieren

Noch Fragen?

  • gebührenfreie Beratung
  • Mo.-Fr. 8:00 - 20:00 Uhr

0800 242 0800

Online Anmeldung

Online-Anmeldung

Melden Sie sich jetzt ohne Risiko an!

Jetzt online anmelden