Suche
X

Infos anfordern

Kostenlos und unverbindlich!
Frau Herr
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.

Workshops, Vorträge, Erfahrungsaustausch ...

Mit der Kombination aus Experten-Vorträgen, Schreib-Workshops und Erfahrungsaustausch bietet Ihnen der Deutsche Autorentag ein vielseitiges Programm. Während die Vorträge übergreifendes Autorenwissen vermitteln, arbeiten Sie in den Workshops eng an Texten, vertiefen Ihr Schreibhandwerk und setzen das Gelernte in kurzen Schreibübungen um.

Ihr individuelles Programm

Das Besondere des Deutschen Autorentags ist, dass Sie sich Ihr Programm individuell zusammenstellen können. Es werden zwei Workshop-Blöcke angeboten (siehe unten), aus denen Sie jeweils ein Thema wählen. Ihre Wunsch-Themen wählen Sie bitte auf dem Anmeldeformular aus. 


Das Programm im Überblick:

(hier komplett als PDF)

Samstag, 28. September 2019

ab 8:00

Anmeldung

9:00

Grußwort: Dr. Kirsten Huter, Pädagogische Leiterin der Schule des Schreibens

9:10

Keynote & Diskussion: Nina George: „Werde unverwechselbar: mit der eigenen Stimme schreiben"

09:45

Vortrag: Julia Eisele: „Der Lektor – Freund oder Feind des Autors?"

10:15

Kaffeepause

11:00

Workshop-Block I: (Wählen Sie Ihr erstes Wunschthema aus)

 

 

 

Das Exposé – die erfolgreiche Präsentation Ihres Buchprojekts

 

Gute Ratschläge für gute Exposés gibt es viele. Zu viele, meinen die einen, andere scheitern bereits am Arbeitstitel. Wie Sie die Angst vor dem Exposé schreiben verlieren und aus einer bloßen Inhaltsangabe eine rundum gelungene Verlagsbewerbung zaubern, lernen Sie in diesem Workshop durch hilfreiche Anregungen und eine Übung. Als Grundlage dafür dient Ihr eigenes Buchprojekt oder optional der aktuelle Roman „Nachtflug“ von Sofie Cramer, für den sie Ihnen das Original-Exposé zur Verfügung stellt. Daran können Sie Punkt für Punkt nachvollziehen, worauf es beim Exposé schreiben ankommt.

 

Referentin: Sofie Cramer

 

 

 

„Schau mir in die Augen, Kleines“ – Gute Dialoge schreiben

 

Nichts charakterisiert eine Romanfigur schneller und besser, als ein gelungener Dialog, als die richti-gen Worte, die sie zur richtigen Zeit sagt. Aber wie findet man die passende Sprache für den eigenen Helden, die eigene Heldin? Wie entstehen glaubwürdige Dialoge und damit Figuren, die das erfüllen, was die meisten Verleger sich wünschen: Charaktere, mit denen der Leser gern alt werden würde? Der Workshop zeigt das nötige Handwerkszeug dafür und bietet mit kleinen Schreibübungen die Mög-lichkeit, dieses Handwerkszeug auszuprobieren, Rückmeldung zu den eigenen Dialogen zu erhalten und diese dadurch zu verbessern.

 

Referentin: Kathrin Lange

 

 

 

„Von 0 auf 100“ – Stories entwickeln in Blitzgeschwindigkeit

 

Dieser Workshop ist ein lustvoller Kreativitäts-Parcours. Er trainiert Ihre Fähigkeit, „out of the box“ zu denken und über den eigenen Schreib-Tellerrand zu blicken. Eine wesentliche literarische Fähigkeit, um Geschichten zu entwickeln, die es in sich haben und die originell, verführerisch und spannend sind. In Blitzgeschwindigkeit werden Sie mit dem Genre Short Stories experimentieren, literarische Ideen und Mini-Plots entwerfen und sich selbst dabei überraschen. Und wer weiß: Vielleicht ist sogar eine Idee dabei, die Sie anschließend in Ruhe weiterentwickeln wollen.

 

Referentin: Sandra Miriam Schneider

 

 

 

Quo vadis? Wohin geht mein Krimi?

 

SPIEGEL-Bestseller-Autorin Nicola Förg hat eine Krimi-Einstiegsszene im Gepäck. In Teams entwickeln Sie einen kompletten Plot, wie dieser Fall weitergeht. Welche Nebenstränge brauche ich? Wo müssen falsche Fährten ausgelegt sein? Wer ist der Täter? Was ist das Motiv? Sie werden sehen, dass ganz unterschiedliche Geschichten entstehen. Anhand von ein, zwei Beispielen aus dem Plenum sprechen wir über diese Plots und erarbeiten wichtige Zutaten für einen lesenswerten Krimi: authentische Figuren, eine glaubwürdige Handlung, pointierte Sprache und keine Plattitüden. Und wer weiß, vielleicht entsteht zuhause ja ein ganzer Krimischmöker!

 

Referentin: Nicola Förg

 

 

 

Leser mit Social Media erreichen und binden

 

Soziale Netzwerke wie Instagram, Facebook und Twitter bieten Autorinnen und Autoren eine einfache und effektive Möglichkeit, um auf sich und ihre Bücher aufmerksam zu machen und eine Lesercommunity aufzubauen. Doch welche Plattform ist die richtige für mich? Wie finde und erstelle ich Inhalte? Und mit welchem Content kann ich meine Zielgruppe am besten erreichen und überzeugen? Im Workshop geben wir Tipps anhand von praktischen Beispielen, wie man soziale Netzwerke für die eigene Buchvermarktung nutzen kann. In Gemeinschaftsarbeit zeigen wir, warum ein einheitliches Design wichtig ist, wie man Bilder für Instagram und Facebook inszeniert und Storys erstellt und mit seinen Followern interagiert. Wir stellen hilfreiche Programme vor, die einen bei der Kreation und der Bildbearbeitung helfen.

 

Referenten: Thorsten Simon und Jessica Halermöller, BoD

 

 

13:00

Mittagssnack

14:00

Workshop-Block II (wählen Sie Ihr zweites Wunschthema aus)

 

 

     

  • Das Exposé – die erfolgreiche Präsentation Ihres Buchprojekts

    Referentin: Sofie Cramer

  • „Schau mir in die Augen, Kleines“ – Gute Dialoge schreiben

    Referentin: Kathrin Lange

  • „Von 0 auf 100“ – Stories entwickeln in Blitzgeschwindigkeit

    Referentin: Sandra Miriam Schneider

  • Quo vadis? Wohin geht mein Krimi?

    Referentin: Nicola Förg

  •  

16:00

Kaffeepause

16:30

Vortrag: Thorsten Simon: „Vernetzt erfolgreicher im Self-Publishing veröffentlichen"

17:00

Schlusswort: Dr. Kirsten Huter, Pädagogische Leiterin der Schule des Schreibens

17:10

Im Anschluss bis 20 Uhr: Meet & Greet mit Fingerfood und Getränken

Diese Website verwendet Cookies, um Inhalte und Anzeigen für Sie zu personalisieren.

Sie können sich hier infomieren und der Verwendung widersprechen. Mit der Nutzung der Website, Klick auf einen Link oder auf "OK" stimmen Sie der Verwendung zu.

OK