Deutsche Schreibtage 2017

Deutsche Schreibtage 2017 – schön war's!

Keynote-Speaker Christian Eisert
Keynote-Speaker Christian Eisert

Vom 6.-7. Mai 2017 hat die Schule des Schreibens zum dritten Mal die Deutschen Schreibtage in Berlin veranstaltet. Bei schönstem Frühlingswetter trafen sich gut 80 erfahrene und angehende Autoren, um sich rund ums Schreiben auszutauschen. Auf dem Kongress-Programm standen neben intensiven Workshops zu verschiedenen Schreibtechniken und Genres auch Vorträge und Diskussion zu den Möglichkeiten des Selfpublishing und Marketing rund ums Buch.

Was ist wichtig für gute Texte?
Was ist wichtig für gute Texte?

Bestseller-Autor Christian Eisert eröffnete den Schreib-Kongress

Den Auftakt der Veranstaltung machte Bestsellerautor Christian Eisert. Seine inspirierende und zugleich humorvolle Keynote zeigte den Teilnehmenden, wie viel Handwerk zum gekonnten Schreiben dazu gehört, und was gute Texte ausmacht. Aus seiner Erfahrung als Autor für Film und Fernsehen, aber auch als Autor humorvoller Reiseführer („Kim und Struppi“, „Viele Ziegen und kein Peter“ (beides bei Ullstein)) zeigte er, wie bekannte Themen sich auf unterhaltsame Art neue Lesergruppen erschließen.

kshop bei Tanja Steinlechner
Kreativitäts-Workshop bei Tanja Steinlechner

In den Schreib-Workshops wurde intensiv gearbeitet

An beiden Tagen des Kongresses konnten die Teilnehmer ihren Wunsch-Workshop aus verschiedenen Themen wählen. Neben „Humorvollem Schreiben“ bei Christian Eisert gab es Workshops zu Kreativitätstechniken, zu Krimi und Thriller und zu Sprache und Stil. Intensiv wurde an eigenen Texten gefeilt, Neues ausprobiert, Eingefahrenem neuer Schwung verliehen und über die beste Formulierung diskutiert. 

Selfpublisher Michael Meisheit
Selfpublisher Michael Meisheit

Buchvermarktung im Selfpublishing...

Der Einladung, auf den Deutschen Schreibtagen vorzutragen, waren auch Selfpublisher Michael Meisheit und Verleger Wolfgang Hörner gefolgt. Was kann der Autor für sein Buch tun? Was tut der Verlag für den Erfolg eines Buches? Michael Meisheit, der unter dem Pseudonym Vanessa Mansini erfolgreich E-Books schreibt und veröffentlicht, gab viele Tipps, wie man als Autor die Präsenz und Sichtbarkeit der eigenen E-Books steuern und unterstützen kann. Wem Medienpräsenz als Selfpublisher  weniger liegt, ist mit seinem Buch bei einem Verlag vielleicht besser aufgehoben. 

Verleger Wolfgang Hörner
Galiani-Verleger Wolfgang Hörner

...und im Verlag

Wolfgang Hörner, Verleger in Berlin (Galiani Verlag), erklärte, wie die Vermarktung eines Buches im Verlag gesteuert wird. Einig waren sich beide, dass für eine große Leserschaft neben gutem Inhalt das Cover und der Titel des Buches ausschlaggebend sind. Sie müssen auch bei E-Books professionell gestaltet sein.

Diskussion zu Markt und Inspiration

Experten diskutierten

Angeregt diskutiert über den Spagat zwischen Kreativität und der Unabhängigkeit von Verlag und Buchmarkt wurde anschließend in der Expertenrunde, an der Christian Eisert, Michael Meisheit, Wolfgang Hörner und  Autorin Kathrin Lange teilnahmen.

Das Wesentliche - Ulrike Scheuermann
Schreibcoach Ulrike Scheuermann
Über das Wesentliche schreiben

Schreibblockaden überwinden

Was können Autoren tun, wenn es mit dem Schreiben mal nicht so läuft? Wenn man sich eher zum Schreiben quält als Freude daran zu haben? Einen tollen Start in den zweiten Kongresstag gab dazu der Impulsvortrag von Ulrike Scheuermann. Sie ist Psychologin und Schreib-Coach und zeigte, wie Schreibende es schaffen, im Flow zu bleiben und Schreibblockaden zu meistern. Eine ganz zentrale Frage dabei ist, herauszufinden, was für die eigene Schaffensfreude wichtig ist.

Teilnehmer Deutsche Schreibtage 2017
Spannende Vorträge...
und intensiver Austausch

Schön war's!

Es war eine rundum gelungene Veranstaltung, die den Teilnehmenden viel Gelegenheit gab, neue Kontakte zu knüpfen und sich mit Gleichgesinnten über das Schreiben und das Autor sein auszutauschen.

Wir danken allen mitwirkenden Referenten:

Christian Eisert, Ulrike Scheuermann, Michael Meisheit, Regine Kölpin, Karla Schmidt, Cornelia Adomeit, Tanja Steinlechner, Sabine Korsukéwitz und Kathrin Lange.

Und freuen uns auf die nächsten Schreibtage!