Suche
X

Infos anfordern

Kostenlos und unverbindlich!
Frau Herr
Bitte füllen Sie alle Pflichtfelder aus.

Ihr persönlicher Studienleiter

Sie werden bei der Schule des Schreibens ausschließlich von erfahrenen Autoren, Lektoren, Journalisten und Pädagogen betreut. Ihre Studienleiterin bzw. Ihr Studienleiter kümmert sich von Anfang an wie ein persönlicher Coach um Sie. Er (bzw. sie) setzt sich ausführlich mit Ihren Texten auseinander, lobt und kritisiert, ermuntert Sie in Ihren Stärken, weist auf Ihre Schwächen hin und macht Ihnen Vorschläge zur Verbesserung Ihrer Texte. So machen Sie kontinuierlich Fortschritte im Schreiben und finden Ihren ganz persönlichen Schreibstil. 

Hier stellen wir Ihnen einige Studienleiter vor:

Hiltrud Baier

arbeitete nach ihrem Studium der Germanistik und Kinder- und Jugendliteratur einige Jahre im Vertrieb und in der Werbung deutscher Verlage. Dann wanderte sie nach Schweden aus und arbeitet nun von dort aus als Studienleiterin und Seminarleiterin. Sie hält schreibt Artikel, leitet Schreibseminare und veröffentlichte einige Bücher über Schweden. Unter dem Pseudonym „Klara Nordin“ hat sie zwei Krimis bei Kiepenheuer & Witsch veröffentlicht. Ihr neuer Roman "Helle Tage, helle Nächte" erschien bei FISCHER Krüger.

Mehr über Hiltrud Baier

www.kiwi-verlag.de

www.fischerverlage.de


Sandra Dünschede

Sandra Dünschede, geboren 1972 in Niebüll/Nordfriesland, erlernte zunächst den Beruf der Bankkauffrau und arbeitete etliche Jahre in diesem Bereich. Im Jahr 2000 entschied sie sich zu einem Studium der Germanistik und Allgemeinen Sprachwissenschaft an der Heinrich-Heine-Universität in Düsseldorf. Kurz darauf begann sie mit dem Schreiben, vornehmlich von Kurzgeschichten und Kurzkrimis. 2006 erschien ihr erster Kriminalroman „Deichgrab“, der mit dem Medienpreis des Schleswig-Holsteinischen-Heimatbundes als bester Kriminalroman in Schleswig-Holstein ausgezeichnet wurde. Seitdem arbeitet sie als freie Autorin und lebt seit 2011 wieder in Hamburg, wohin es sie als waschechtes Nordlicht zurückzog.

Mehr über Sandra Dünschede

www.gmeiner-verlag.de


Siegfried Langer

wurde 1966 in Memmingen geboren und lebt seit 1996 in Berlin.

Sein 2008 erschienener Debüt-Roman „Alles bleibt anders“ über ein Drittes Reich, das das Jahr 1945 überdauert hat, wurde für den Kurd Laßwitz Preis und für den Deutschen Phantastik Preis nominiert.

Siegfried Langers zweiter Roman „Vater, Mutter, Tod“, ein Psychothriller, wurde im Mai 2011 unter dem Label List im Ullstein-Verlag veröffentlicht, dort erschien auch sein dritter Roman „Sterbenswort“ im Juli 2012.

Mehr über Siegfried Langer.


Mick Schulz

wurde 1959 als Sohn eines Journalisten und einer Lehrerin in Bonn geboren. Nach Abitur und Studium am „Mozarteum“ in Salzburg machte er zunächst seinen Weg als Kapellmeister an der Oper, bevor er zum Schreiben kam.

Als Autor legt er Wert auf Vielseitigkeit. Sein erster Roman „Und plötzlich kam kein Morgen“, eine dramatische Familiengeschichte aus der Zeit nach der Wende, kam 2011 bei Plöttner, Leipzig heraus, gefolgt von zwei Harzkrimis im Emons Verlag, Köln. Sein neuester Krimi „MS-Mord“ ist 2018 bei Gmeiner erschienen und auf Anhieb ein Verlagsbestseller geworden. In „Nenn es Schicksal“, ebenso 2018 bei Gmeiner verlegt, wird in einem fesselnden Familienroman deutsche Zeitgeschichte aufgerollt.

Mehr über Mick Schulz


Karla Schmidt

Karla Schmidt stammt aus Göttingen und lebt mit ihrer Familie in Berlin. Sie hat Kultur-, Theater- und Filmwissenschaft studiert und lektoriert und schreibt für verschiedene Verlage. Für die Schule des Schreibens, Deutschlands größte Autorenschule, ist sie als Autorin und Studienleiterin tätig.

Mehr über Karla Schmidt


Andreas Liebert

Jahrgang 60, ist promovierter Kulturwissenschaftler und Autor. Nach Stationen beim Rundfunk, der Schallplattenindustrie und der Uni arbeitet er zur Zeit als Deutsch- und Literaturlehrer. Er gibt seit Jahren Kurse im Kreativen Schreiben und veröffentlicht, auch unter Pseudonym, historische Romane und Krimis.


Olga A. Krouk

(c) Henriette Mielke

Olga A. Krouk wurde 1981 in Moskau geboren, bezeichnet aber Sankt-Petersburg als ihre Heimatstadt. 2001 zog sie nach Deutschland, wo sie zur Zeit mit ihrem Mann in Schleswig-Holstein lebt. Sie ist als freiberufliche Autorin und Journalistin tätig. Sie schreibt überwiegend in Genres Urban Fantasy (u.a. „Schattenseelen“, Heyne) und Romantic Thrill („In Visier des Todes“, Lyx).

Mehr über Olga A. Krouk


Cornelia Adomeit

arbeitete nach ihrem Studium der Germanistik, Philosophie und Kunstgeschichte als Lektorin und Vertriebsleiterin in verschiedenen Verlagen. Heute lebt und arbeitet sie als freie Lektorin und Redakteurin in Berlin.


Gudrun Hammer

studierte Literaturwissenschaft und Psychologie. Sie lebt in Hamburg und arbeitet freiberuflich als Autorin und Lektorin. In ihrer Freizeit organisiert sie gemeinsam mit anderen Literaturbegeisterten Lesungen, und unter www.textgudrunhammer.de stellt sie sich ausführlicher vor.



Nicolette Bohn

blickt auf eine langjährige Tätigkeit als Lektorin und Autorin zurück. Nach ihrem Studium der Germanistik promovierte sie im Bereich Kinder- und Jugendliteratur. Heute schreibt sie Romane, Kinderbücher, Drehbücher sowie Hörspiele, u.a. für das ZDF.


Corinna Luerweg

tartete nach ihrem Magisterabschluss in Literaturwissenschaften ihre berufliche Laufbahn in den Redaktionen des NDR. Nach einer Zusatzausbildung in Editionswissenschaften wechselte sie ins Verlagswesen. Daneben war sie als Dozentin an der Universität Osnabrück tätig. Ihre Erfahrungen in der Erwachsenenbildung und im Lektorat kommen ihren Teilnehmern zugute. Neben Ihrer Tätigkeit für die Schule des Schreibens betreibt Corinna Luerweg das Hamburger Lektorat.


Karin Baseda-Maass

Karin Baseda-Maass studierte Anglistik und arbeitet seit vielen Jahren als freie Autorin in Hamburg. Sie hat Sachbücher und Ratgeber veröffentlich, sowie zahlreiche Liebesgeschichten und Kurzkrimis in Zeitschriften. Ihr neuestes Projekt: das E-Book „Maßgeschneiderte Morde“ unter dem Pseudonym Carina Simon.