Ricarda Linder aus Witten

Wettbewerbs-Auszeichnungen

2. Platz im Genre-Wettbewerb 2021 - Gut oder böse?
Urteil der Jury

Eine Frau sitzt viele Tage neben dem Bett ihres todkranken Mannes. Sie betrachtet das Sonnenlicht und die tanzenden Partikel, die das Zimmer staubig aussehen lassen. Ihr Mann hat nicht mehr die Kraft, aus dem Strohhalm zu trinken, direkt aus dem Glas klappt es. Er schläft ein, wacht nicht mehr auf.
Ricarda Linder hat eine Geschichte geschrieben, in der die Wendung leise und schleichend kommt, wie der Tod. Zuerst erscheint die Ich-Figur wie eine liebende Ehefrau. Aber sie ist es, die ihrem Mann die tödliche Dosis verabreicht hat. Sie hat seine unkontrollierten Wutausbrüche zu lange ertragen. Sie hat ihn getötet. Ist sie nun gut oder böse?, fragt sie sich. Eine Frage, die sich die Leser auch stellen. Doch die Frage bleibt offen. Aber eines ist sicher: Die Frau ist jetzt endlich frei.
Ein Text, der die Leser noch lange beschäftigen wird, ein spannender Text, realitätsnah und unter die Haut gehend.

Gut oder böse?:

Gut oder böse? Ich komme mir vor, als wäre ich mitten in einem alten, verblichenen braungelbgrauen Foto gefangen. Keine Ahnung, wie viele Tage wir schon in diesem Zimmer verbracht haben und ich einfach nur warte, dass es zu Ende ist. Das Sonnenlicht... Kurzgeschichte lesen

Foto Ricarda Linder

Weitere Autor/innen

Jetzt anmelden